Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

„Gemeinsam gesund bewegen“ am 26. 10.

Zumba Tanztraining © Kzenon
18.10.2012

Am 26. Oktober werden auch heuer wieder viele Menschen in ganz Österreich körperlich aktiv sein und etwas für ihre Gesundheit tun. Rund 350 Veranstaltungen in Städten und Gemeinden stehen Bewegungshungrigen jeden Alters zur Auswahl. 

Die gesundheitsfördernden Angebote reichen von Familienwanderungen, Fitmärschen und Nordic Walking bis zu Radausflügen oder Tanzen. In einzelnen Gemeinden stehen auch Schnupperkurse für Golf, Kampfsport oder Klettern auf dem Programm.

Der „Gemeinsam gesund bewegen“-Tag wird von „Fit für Österreich“ veranstaltet und vom Fonds Gesundes Österreich unterstützt. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern – den drei Sportdachverbänden ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION sowie dem Verband der alpinen Vereine Österreichs (VAVÖ) – hat man sich kein geringeres Ziel gesetzt, als am Nationalfeiertag das ganze Land in Bewegung zu bringen! Noch bis zum 22. Oktober können Veranstalter aus der Bewegungs- und Gesundheitsszene ebenfalls einen eigenen Event auf die Beine stellen und sich auf der Homepage www.gemeinsambewegen.at registrieren.

Aktiv mitmachen 

Für alle, die am Bewegungstag aktiv bei einem Angebot mitmachen wollen, sind auf www.gemeinsambewegen.at alle Veranstaltungen und Orte aufgelistet. So kann man rasch die interessanten Angebote in der Umgebung finden.

Auch im Alltag regelmäßig bewegen Beim „Gemeinsam gesund bewegen“-Tag stehen das gemeinsame Erlebnis im Mittelpunkt und nicht der Leistungsaspekt. Körperliche Aktivität soll vor allem Spaß machen! Ziel der Veranstaltungen ist, möglichst viele Menschen anzusprechen und einen Anreiz zu bieten, sich später auch im Alltag mehr zu bewegen. Regelmäßige Bewegung ist einer der wichtigsten Schritte, um die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität bis ins Alter zu erhalten oder zu verbessern. Welcher zeitliche Umfang und welche Intensität der Gesundheit tatsächlich nützen, zeigen die Bewegungsempfehlungen für Kinder und Jugendliche, Erwachsene sowie ältere Menschen.
Weitere Infos: Gesunde Bewegung (Gesundheitsportal)

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse