Logo des Gesundheitsportals

Der Zahnarztbesuch

Kind in der Zahnarztpraxis © Monkey Business

Neben der gesunden Ernährung und dem gründlichen Zähneputzen ist die Kontrolle bei der Zahnärztin/beim Zahnarzt ein Grundpfeiler der präventiven Maßnahmen, die Eltern mit ihren Kindern durchführen sollten. Besonders wichtig dabei: ein frühzeitiger Besuch sowie regelmäßige Kontrolluntersuchungen in der Zahnarztpraxis.

Für Kinder ist es besonders ideal, wenn sie die ersten Male bei der Zahnärztin/beim Zahnarzt positiv erleben. Deshalb ist es sinnvoll, die Zähne checken zu lassen, bevor erste Probleme auftreten. Zudem kann sich Ihr Kind so an die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen gewöhnen. Der Zahnarztbesuch sollte spätestens mit Durchbruch der letzten Milchzähne (zweites bis drittes Lebensjahr) erfolgen. Gehen Sie mit Ihrem Kind regelmäßig (zweimal im Jahr) zur Kontrolle.

Die Zahnärztin/der Zahnarzt kann Schäden an Zähnen bereits früh erkennen und durch präventive Maßnahmen verhindern, dass „gebohrt“ werden muss. Außerdem informiert sie/er über die richtige Zahnpflege.

Kinder auf den Zahnarztbesuch vorbereiten

Besprechen Sie vor dem Besuch in der Zahnarztpraxis mit Ihrem Kind, was gemacht wird. Im Idealfall wird bei den ersten Terminen lediglich eine Kontrolle durchgeführt. Erklären Sie Umfeld und Arbeit, etwa wie die Zahnärztin/der Zahnarzt gekleidet ist, dass es spezielle Geräte gibt (z.B. einen Stuhl, der sich wie ein Raumschiff hebt).

Besprechen Sie, dass der Mund untersucht und dabei ein kleiner Spiegel verwendet wird. Stellen Sie zu Hause spielerisch nach, wie die Zahnärztin/der Zahnarzt in den Mund schaut. Nehmen Sie das Kind einmal zu einem Besuch mit. Kinderbücher können dabei helfen, die Zahnarztpraxis und die Untersuchung der Zähne zu erklären.


Die verwendete Literatur finden Sie im Quellenverzeichnis.

Zuletzt aktualisiert am: 23.11.2012
Freigegeben durch:
Redaktion Gesundheitsportal
 
Logo des Bundesministeriums für Gesundheit
Transparente Grafik zwecks Webanalyse