Logo des Gesundheitsportals

ELGA: Die Elektronische Gesundheitsakte

Ärzte-EDV © Gina Sanders

Die Elektronische Gesundheitsakte ELGA ist ein Informationssystem. Es ermöglicht Ihnen als ELGA-Teilnehmerin/-Teilnehmer in Zukunft einen orts- und zeitunabhängigen Zugang zu Ihren ELGA-Gesundheitsdaten. ELGA-GDA sind Krankenhäuser, niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, Apotheken sowie Pflegeeinrichtungen.

Hinweis Das ELGA-Login finden Sie rechts oben.

ELGA-Fahrplan

ELGA ist in öffentlichen Spitälern in der Steiermark und in Wien gestartet. Sofern Sie in einem Spital behandelt werden, das bereits mit ELGA arbeitet, können Sie die ELGA-Funktion „e-Befunde“ bereits nutzen. Seit 18. Mai 2016 verwendet auch das AKH Wien „ELGA“, allerdings werden noch keine Laborbefunde in ELGA verfügbar gemacht. Ein Probebetrieb von „e-Medikation“ startete am 25. Mai 2016 im Bezirk Deutschlandsberg in der Steiermark. Anschließend wird die e-Medikation schrittweise österreichweit zur Verfügung gestellt. Eine Liste jener Spitäler und Pflegeeinrichtungen, die ELGA bereits verwenden, sehen Sie hier. Weitere Informationen finden Sie unter ELGA: Fahrplan zur Gesundheitsakte.

ELGA-Gesundheitsdaten

Zu den ELGA-Gesundheitsdaten zählen ärztliche und pflegerische Entlassungsbriefe aus Krankenhäusern, Laborbefunde, Radiologiebefunde sowie Medikationsdaten, die seit dem Start von ELGA entstanden sind. Die ELGA-Gesundheitsdaten stehen den behandelnden und betreuenden ELGA-GDA für die weitere Diagnostik und Therapie ihrer Patientinnen und Patienten zur Verfügung. Ziel ist die Unterstützung der medizinischen Behandlung und Betreuung durch einen besseren Informationsfluss, vor allem dann, wenn mehrere ELGA-GDA eingebunden sind. ELGA ist eine der vielen bundesweiten Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität des österreichischen Gesundheitswesens.

ELGA-Teilnahme

ELGA steht allen ELGA-Teilnehmerinnen/-Teilnehmern zur Verfügung. Seit Jänner 2014 besteht die Möglichkeit, die ELGA-Teilnahme zu gestalten: Wer nicht oder nur zum Teil von ELGA Gebrauch machen möchte, kann dies elektronisch über das ELGA-Portal auf www.gesundheit.gv.at oder schriftlich bei der ELGA-Widerspruchstelle bekannt geben. Damit das ELGA-Portal optimal dargestellt wird, beachten Sie die hierfür erforderlichen Einstellungen Ihres Web-Browsers.

Hinweis Für die Abgabe einer Willenserklärung betreffend Ihre Teilnahme an ELGA in elektronischer Form loggen Sie sich bitte ein. Klicken Sie dazu auf den ELGA-Login-Button im rechten oberen Seitenbereich. Für den Login benötigen Sie eine gültige Handy-Signatur bzw. Bürgerkarte (z.B. e-card mit aktivierter Bürgerkartenfunktionalität und ein Kartenlesegerät oder ein bürgerkartentaugliches Mobiltelefon). Bitte beachten Sie die erforderlichen Einstellungen Ihres Web-Browsers.

Für die Abgabe einer Willenserklärung betreffend Ihre Teilnahme an ELGA in schriftlicher Form verwenden Sie bitte das Widerspruchsformular.

Nähere Informationen finden Sie unter „ELGA-Teilnahme (Ab-/Anmeldung)“ im linken Navigationsbereich bzw. auf unseren Hilfeseiten.
Service & Beratung


Für allgemeine Fragen zu ELGA steht Ihnen die ELGA-Serviceline unter der Telefonnummer 050 124 4411 (werktags) von Montag bis Freitag von 7.00 bis 19.00 Uhr und unter der E-Mail info [at] elga-serviceline [dot] at zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Thema ELGA finden Sie auf folgenden Web-Seiten:

Hier erhalten Sie die Informationen zu ELGA in Gebärdensprache.

Zuletzt aktualisiert am: 25.05.2016
Freigegeben durch:
Redaktion Gesundheitsportal
Erstellt durch die ELGA GmbH. und das Bundesministerium für Gesundheit
 
Logo des Bundesministeriums für Gesundheit
Transparente Grafik zwecks Webanalyse